Die Phytotherapie ist die älteste auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhende Form der Schulmedizin. Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten medizinischen Therapien. Heilpflanzenkunde wird von Schulmedizin und Homöopathie gleichermaßen genutzt. Bekannte Pflanzenheilkundler sind Hildegard von Bingen und Sebastian Kneipp. Pflanzen haben heilende Wirkung, ob in Kräutertee, Salben, Ölen, Medikamenten, Elixieren, Säften, Auszügen, etc.

In der Pflanzenheilkunde kommen als Phytopharmakon grundsätzlich nur ganze Pflanzen oder Pflanzenteile (Blüten, Blätter, Samen, Rinden, Wurzeln) zur Anwendung. Diese in der Pharmazie Drogen genannten Ausgangsstoffe werden frisch oder als Aufguss bzw. Auskochung (Tee), Saft, Tinktur, Extrakt, Pulver, Ätherisches Öl etc. therapeutisch angewendet.